H3 Licht und Lichtsteuerung

Portraits mit Kerzenlicht

H3.1 Gesetze des Lichts: Dank dem Wissen um die Grundgesetze des Lichts können auch nur mit dem Licht einer Kerze sehr ausdrucksstarke Portraitaufnahmen realisiert werden. Diese Portraitbilder wurden von Adrian Ehrbar, Denise Brugger, Roman Burri und Simone Imhof realisiert.

Baden am Abend

H3.2 Natürliches Licht: Das natürliche Licht ändert je nach Wetter und Tageszeit dauernd seine Farbtempereatur. Für die Wirkung einer Aufnahme ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen. Die folgenden Bilder von Anne Fröhlich, Elena Altendorfer, Marion Schneider und Roman Burri wurden in Baden beim Übergang von Tag zur Nacht aufgenommen.

Portraits mit Dauerlicht

H3.3 Dauerlicht: Dauerlichtanlagen funktionieren ähnlich wie Studioblitzanlagen. Die kleiner Lichtmenge erlaubt aber grössere Blendenöffnungen und verursacht längere Belichtungszeiten. Beides muss beim Bildkonzept berücksichtigt werden. Diese Fotos wurden von Anne Fröhlich, Fiona Piola-Meyer, Melinda Blättler, Roman Burri und Simone Imhof im Schulhaus in Baden aufgenommen.

Hotelaufnahmen

H3.4 Mischlicht: Hotelaufnahmen gehören zu den Aufgaben von Berufsfotografen. Dabei muss oft mit schwiergen Mischlichtsituationen zwischen dem Dauerlicht der Raumbeleuchtung und dem Umgebungslicht gearbeitet werden. Im Hotel Blume in Baden konnten wir diese Aufgabe üben. Die resultierenden BIlder stammen von Anne Fröhlich, Cédric Bloch, Elena Altendorfer, Fiona Piola-Meyer, Melinda Blättler, Roman Burri und Simone Imhof.

Portraits mit Elektronenblitzgeräten

H3.5 Elektronenblitzgeräte: Die kleinen mobilien Elektroneblitzgeräte eigenen sich gut für ein Zusatzlicht bei Locationaufnahmen. Mit geeigneten Vorstätzen lässt sich eine Lichtqualität vergleichbar wie bei einem Studioblitzgeräten erreichen. Diese Bilder wurden von Anne Fröhlich, Denise Brugger, Delphina Fuchs, Roman Burri und Simone Imhof im Schulhaus in Baden aufgenommen.

Politikerportraits

H3.6 Politikerportrait: Das Portraitieren von Politikern für Wahlplakate gehört zu den fotografischen Aufgaben für Berufsfotografen. Mithilfe einer mobilen Studioblitzanlage haben Anne Fröhlich, Denise Brugger, Elena Altendorfer und Fiona Piola-Meyer Musteraufnahmen zu diesem Thema in Baden aufgenommen.

Experimente mit Studioblitzgeräten

H3.7 Studioblitzgeräte: Die sichere Beherrschung der Studioblitzgeräte ist ein Muss für jeden Berufsfotografen. Neben der Bedienung geht es dabei auch darum, die verschiedenen technischen Mögichkeiten der Geräte und ihrer Vorsätze mit verschiedenen Übungen kennenzulernen. Diese Bilder wurden von Denise Brugger, Melinda Blättler, Roman Burri, Sibylle Gerlach und Simone Imhof im Fotostudio in Ebikon aufgenommen.

Lichtführung im Fotostudio

H3.8 Lichtführung: Mit Studiblitzgeräten, verschiedenen Vorsätzen und dem Wissen um die Gesetze des Lichts lassen sich die verschiedensten Lichtsituationen gestalten. Die Aufnahmen von Anne Fröhlich, Cédric Bloch, Denise Brugger, Elena Altendorfer, Fiona Piola-Meyer, Melinda Blättler, Mario Schneider, Roman Burri und Sibylle Gerlach zeigen, welche Bilder und welche Lichtstimmungen sich damit in einem grosszügigen Fotostudio realisieren lassen.