K4 Bildanalyse (Wirkung)

Schöne Formen entdecken

K4.2 Form-Auge: Formen sind der Grundbestandteil der Fotografie. Sie bilden das Gerüst, der Grundboden jedes Bildes und die Beherrschung der Formen ist somit eine Kernfähigkeit jedes Fotografen. Stark wirkende Formen können überall entdeckt und grafisch wirkungsvoll festgehalten werden. Simone Imhof, Fiona Piola-Meyer, Melinda Blättler und Sibylle Gerlach zeigen, welche spannenden und kraftvollen Formen sie im Verkehrshaus Luzern entdeckt haben.

Altstadt von Zürich

K4.3 Erzähl-Auge: Es ist eine Herausforderung für jeden Fotografen, interessante Geschichten zu erzählen. In der Altstadt von Zürich untersuchten die Studierenden Gassen und Plätze und hielten ihre Eindrücke in einer Bildserie fest.

Fiona Piola-Meyer zeigt eine Bildserie vom Grossmünster und der Münsterbrücke und Marion Schneider Fotos die er am Central aufgenommen hat.

Emotionen in Gesichtern entdecken

K4.4 Gefühls-Auge: Es ist ausgesprochen schwierig, authentische Gefühle in Gesichtern festzuhalten. Sobald eine Kamera sichtbar ist, versteift sich unser Gesichtsausdruck. Mit Geduld und einige Tricks gelang es Fiona Piola-Meyer, Mario Schneider, Sibylle Gerlach und Simone Imhof, ihre Kolleginnen und Kollegen natürlich aufzunehmen.

Bei einem grossen schauspielerischen Talent können Emotionen auch ganz gezielt gespielt werden, was die Serie von Denise Brugger mit Sibylle Gerlach als Modell beweist.

Emotionen bei Tieren festhalten

K4.4 Gefühls-Auge: Im Zürcher Zoo gingen die Studierenden auf die Pirsch mit dem Ziel, Emotionen in den Gesichtern und Gesten von Tieren festzuhalten. Die Aufgabe erwies sich als schwierig, aber Cédric Bloch, Elena Altendorfer, Mario Schneider, Sibylle Gerlach und Simone Imhof gelangen doch einige ausdrucksstarke Aufnahmen.

Die zweite Serie zeigt Gegenüberstellungen, die Melinda Blättler bei verschiedenen Tieren gemacht hat.